Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Archiv » 2015 » Exkursionen » Klassenausflug der G 5b nach Reichenbach
 

Klassenausflug der G 5b

Storyfoto

Hier ein kleiner Bericht, was auf unserer Klassenfahrt nach Reichenbach alles passiert ist: Los ging es am 29.06.15 um 9 Uhr 30. Dann wanderten wir von HeLi aus zwei Stunden lang bis nach Reichenbach. Wir hatten nicht einmal die Hälfte der Wanderung hinter uns, da waren die ersten von uns schon sehr erschöpft. Gut, dass wir eine Pause auf der Reichenbachruine eingelegt hatten. Die Pause brachte allen neue Ausdauer. Als wir endlich ankamen, waren die meisten jedoch wieder sehr erschöpft, aber auch froh, dass wir angekommen waren. Jetzt gab es zum Glück erst einmal Mittagessen, bevor wir unsere Zimmer eingerichtet haben. Als wir fertig waren, haben alle erst einmal ein bisschen ausgeruht, bis es weiterging und wir unsere wohlverdiente Freizeit hatten. Abends ging es mit einem Lagerfeuer und zwei Gruselgeschichten weiter, bis es mit einer Nachtwanderung endete. Der mit Leuchtstäben ausgeschilderte Weg führte uns zu einem kleinen Schatz. Als wir unser Zimmer betraten, waren alle sehr müde, schliefen jedoch nicht ein, da uns unsere Lehrer mit den Gruselgeschichten einen ziemlichen Schrecken eingejagt hatten. Nach einiger Zeit war jedoch Ruhe. Am nächsten Tag wurden wir um 7:15 Uhr ein wenig „unsanft“ geweckt. Nach dem Frühstück begann das Sozialtraining mit Herrn Hoffmann. Die Aufgaben sollten unsere Klassengemeinschaft fördern. Das hat auch sehr gut hingehauen. Die zweite von drei Übungen, den Schokofluss zu überqueren, dauerte jedoch etwas länger, doch am Ende hatten wir mit allem Erfolg? . Am Abend machten wir erneut ein Lagerfeuer, grillten und sangen einige Lieder. Dann erzählten wir uns einige Witze, bevor wir wieder auf unsere Zimmer gingen und einige ihre Taschen zusammenpackten. Am nächsten Morgen gab es noch ein letztes Mal Frühstück, bevor wir unsere Heimreise antraten. Vielen kam die Rückwanderung kürzer vor als die Hinwanderung. Als wir ankamen, wurden wir freundlich von unseren Eltern empfangen und nach Hause gefahren.