Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Archiv » 2015 » Veranstaltungen » Tablet-Projekt
 

Tablet Projekt hat begonnen: Blau-orange Innovation

Storyfoto

Wenn in den nächsten Wochen Schülerinnen und Schüler der E-Phase mit leuchtend orangenen und blauen Tablet-PCs auf dem Schulcampus gesichtet werden, so ist das kein Zufall. Vielmehr hat ein Projekt begonnen, das Englischlehrer Dr. Ipsen geplant und organisiert hat. Für seinen Orientierungskurs Englisch hat er bei der jährlichen bundesweiten Ausschreibung der Initiative „Ideen bewegen: Der Wettbewerb zur digitalen Schule“ einen kompletten Klassensatz Samsung-Tablets nebst umfangreichem Zubehör für sechs Wochen gewonnen.

In diesem Projekt werden mit digital erzeugten Sprechhilfsmitteln Reden geschrieben: Ganz klassischer Lehrinhalt und doch ganz innovativ digital. „Absolut neu ist die Software, mit der wir arbeiten“, erläutert der Lehrer. „Sie entsteht extra für uns in einem Team aus Informationsdesignern und Programmierern.“ Die konnte Dr. Ipsen für die Zusammenarbeit mit ihm als Didaktiker gewinnen, ebenso wie Herrn Meyfarth als IT-Beauftragten der Schule.

So können die Schüler nun ihre Reden digital schreiben und austauschen, sie können sich Feedback geben und gemeinsam auf einem ca. 2qm großen Bildschirm die Ergebnisse sehen, sich darüber austauschen und diskutieren. Mit klassischer Tafel und Papier ginge das nicht; zugleich wird der Lehrer als „Vermittler“ entlastet und kann als echter Lernpartner individuelle Unterstützung leisten. Da wird der Unterricht ganz neu und anders – und aus dem Klassenzimmer herausgetragen: Denn dieses Lernangebot funktioniert mit allen vernetzten Medien und Schüler können überall beliebig weiterarbeiten: Mittels Smartphones, PCs oder eben den Tablets.

Am Donnerstag, dem 16. April, erfolgten die technische Einweisung und die Ausgabe der Tablets an die Schüler. Nun beginnen die sechs Wochen Projektzeit. Und dann? Dann kann die Schule bei besten Projektergebnissen vielleicht sogar den Wettbewerb und die Tablet-Ausstattung als Preis gewinnen.
„Aber das ist nicht das Wichtige“, sagt Dr. Ipsen. „Wichtig ist, dass wir ein nachhaltiges digitales Angebot schaffen und die Schüler auf jeden Fall einen Gewinn mitnehmen. Die Tablets stellen dazu einen riesigen Anreiz dar.“ Und tatsächlich haben schon an diesem Nachmittag – so das Neueste aus dem Lehrerzimmer – bereits Schüler die Tablets in anderem Unterricht genutzt, um Informationen zu suchen und Texte auszutauschen. Clever! Auf jeden Fall wird darüber weiter berichtet werden. Also – stay tuned for news… Verzeihung: Schauen Sie wieder vorbei, wir bleiben am Ball!

Text: G.Ipsen