Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Archiv » 2016 » Exkursionen » Englandfahrt
 

Very British indeed: Windsor, Krebsangeln, Cricket, Kathedralen und Fossilien

Storyfoto

Insgesamt 41 Schüler aus allen achten Klassen der Freiherr-vom-Stein-Schule waren vom 14.-22.4 mit ihren Lehrern Andrea Möller, Sarah Hofsommer und Florian Ingrisch auf Englandfahrt. Die Fahrt ging wie jedes Jahr in das beschauliche Städtchen Newton-Abbot im Westen Englands in der Grafschaft Devon.

Nach einer langen Busfahrt und der Überquerung des Kanals mit der Fähre war als Zwischenstation Windsor eingeplant. Hier erlebte die Gruppe vor dem Lieblingsschloss der Queen den traditionellen Wachwechsel der Garde. Am Abend wurde dann schließlich Newton Abbot erreicht und eine spannende und sehr vielfältige Woche konnte beginnen.

Die Schüler und Schülerinnen waren während dieser Zeit in örtlichen Familien untergebracht und hatten somit neben der damit einhergehenden Sprachpraxis auch einen guten Einblick in das britische Alltagsleben. Jeden Tag wurden außerdem verschiedenste Ausflüge durchgeführt.

So wurde die Kathedrale von Exeter besichtigt (mit anschließendem Stadtbummel), Kent´s Cavern (eine große Tropfsteinhöhle) besucht, Ausflüge in den Nationalpark Dartmoor und nach Plymouth unternommen und dem Eden Project (eine tropische Gewächshausanlage unter riesigen Glaskuppeln) ein Besuch abgestattet. Auch für typisch britische Aktionen blieb noch genügend Zeit, unter anderem wurden Krebse geangelt, Cricket gespielt und an der Steilküste Fossilien gesammelt.

Nach einer solchen abwechslungsreichen Woche und den durchweg sehr freundlichen Gastfamilien hätte so mancher Schüler diese Fahrt gern noch um ein paar Tage verlängert. Doch nach einer Woche hieß es dann am 90. Geburtstag der Queen wieder Richtung Heimat aufzubrechen. Auf der Rückfahrt wurde die altehrwürdige Kathedrale von Canterbury besucht und bei der erneuten Vorbeifahrt an Schloss Windsor verabschiedete sich die Gruppe mit einem herzlich gesungenen Happy Birthday und God save the Queen von einem äußerst gastfreundlichen und während fast der gesamten Fahrt sonnigen England.

Text: F.Ingrisch