Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Archiv » 2016 » Schulische Veranstaltungen » H-R-Abschlussfeier
 

Abschlussfeier des Haupt-und Realschulzweiges 2016

Storyfoto

Aufregung überall: die Krawatten der Absolventen werden gerichtet, die Kleider der Absolventinnen zurecht gezupft, Gemurmel und Gekicher im ganzen Saal. Im Bürgerhaus in Hess.Lichtenau fand am Freitag, den 8.7. die feierliche Verabschiedung und Zeugnisverleihung der Abschlussklassen 9e, 10a und 10b statt.

Zum Auftakt spielte Timm Hosbach auf dem Flügel passend zum Anlass das Stück „Dieser Weg“ Danach bestieg der Schulleiter, Herr Wieders, das Podium und nach der Begrüßung der anwesenden Gäste nahm er Bezug auf ein Zitat von Mark Twain, der einmal gesagt hat: „Für mich gibt es Wichtigeres als die Schule“. Er bezog dies auf den nun beginnenden Weg der 23 Mädchen und 37 Jungen, die in diesem Jahr mit teils überdurchschnittlichen Leistungen den Abschluss geschafft haben. Das Leben außerhalb der Schule gelte es nun zu erkunden; allerdings seien bereits wichtige Weichen für den Weg in die Zukunft mit dem Abschluss gestellt worden.

Ihm folgte auf dem Podium Herr Heußner, der Erste Stadtrat der Stadt Hess.Lichtenau, der an die stressigen und bitteren Phasen der Schulzeit erinnerte und die SchülerInnen beglückwünschte, dass sie nun in einen neuen Lebensabschnitt entlassen würden und wünschte ihnen viel Erfolg. Er verband dies mit der Bitte, der Stadt nicht endgültig den Rücken zu kehren, sondern nach der Ausbildung wieder zurückzukehren, denn man brauche gut ausgebildete junge Leute. Für diese stünden auch alle Türen offen.

Die Elternbeiratsvorsitzende Frau Heyner freute sich mit den Absolventen und deren Eltern, die ebenso wie die Jugendlichen auf diesen Abend hin gefiebert hätten. Sie wies darauf hin, dass nun aber nicht das Ende des Lernens erreicht sei, sondern dass der Lernprozess ein Leben lang weitergehen würde. Sie sprach sicher vielen Eltern aus der Seele, wenn sie deren wohlmeinende Unterstützung für ihre Kinder auch weiterhin zusagte.

Die Klassenlehrer der Abschlussklassen gingen als nächste auf die Bühne und sprachen ihre Klassen, bzw. einzelne Schüler teils sehr emotional (Herr Wagner), teils den SchülerInnen den Spiegel ein letztes Mal vorhaltend (Herr Biermann) und teils launig-ernsthaft einen Rückblick über die gemeinsame Zeit werfend (Frau Hillmannn und Herr Sola-Requena) an.
Gab Herr Biermann seiner Klasse mit auf den Weg, dass sie die positiven Veränderungen, die sie im Verlauf der letzten drei Jahre erzielt hatten, beibehalten und ausbauen sollten, wünschte Herr Wagner seinen „PizzabäckerInnen“, dass sie sich mutig aufmachen sollten, um neue Länder, neue Kulturen und neue Lebensformen kennenzulernen und tolerieren zu lernen. Frau Hillmann und Herr Sola-Requena plauderten auf der Bühne „aus dem Nähkästchen“ und erinnerten sich ausgehend von dem Song „Ein Hoch auf uns“ an verschiedene Highlights, die sie mit ihrer Klasse erlebt hatten.

Jede Klasse hatte ein Musikstück oder eine musikalische Performance vorbereitet. So sangen, unterstützt von Ihren Klassenkameraden auf ihren Instrumenten, die Schüler der 9e unter Leitung von Frau Lindenau „ Leinen los“. Die 10a stampfte und trommelte unter Leitung von Herrn Schmidt einen mitreißenden Rhythmus und die 10b präsentierte unter Leitung von Herrn M. Möller einen selbst geschriebenen Text auf das Lied „Atemlos“, das mit seinem anspielungsreichen Text viel Applaus erntete.

Die Ansprachen der KlassensprecherInnen waren durchweg von Dankbarkeit gegenüber den Eltern, den sie begleitenden LehrerInnen und den Freunden gegenüber getragen, die ihnen geholfen hatten, auch die schwierigen Prüfungszeiten gut zu überstehen. Besonders wurde in den beiden Realschulklassen die gute Lernatmosphäre und das gute Klassenklima gelobt; so bedankte sich z.B. Robin Haas, ein Schüler, der später in die 10a gekommen war, für die herzliche Aufnahme in der Klasse, die es ihm ermöglicht habe, schnell Fuß zu fassen und sich wohl zu fühlen.

Bevor es zum eigentlichen Höhepunkt des Abends kam, nämlich der Verleihung der Abschlusszeugnisse, wurden einzelne SchülerInnen für besonderes Engagement für die Klasse oder herausragende schulische Leistungen geehrt und mit einem kleinen Geschenk seitens der Klassenlehrer bedacht.
Eine weitere Ehrung überreichte Herr Weidemann von der Sparkasse Werra-Meißner an Lucas Flohr für besonderes Engagement und Rene Almeda Recca für das beste Jahrgangszeugnis. Die beiden durften sich über Open-Flair-Karten freuen.

Nach der Überreichung der Abgangszeugnisse an die glücklichen AbsolventInnen stellten sich alle Klassen zum Abschlussfoto auf. Die Veranstaltung wurde abgerundet von Timm Hosbach am Flügel mit dem Song „New Age“. Im Anschluss feierten die AbsolventInnen mit den anwesenden Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunden das freudige Ereignis, das einen wichtigen Schritt auf dem Lebensweg markiert.

Dazu wünschen wir euch allen viel Glück und Erfolg!

Text: Claudia Seiler, Fotos: M.Schaefer