Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Archiv » 2016 » Schulische Veranstaltungen » Polenaustausch2016
 

Kunstprojekt mit polnischen Austauschschülern (Teil 1)

Storyfoto

April, April! Derzeit ist manches ein wenig anders an der FvSS: Nicht nur, dass man nicht wissen kann, ob in der nächsten Pause ein Schneesturm oder prima Sonnenwetter herrscht, nein, es wird teilweise polnisch, englisch und deutsch gesprochen in der Mensa und manchmal begegnet man gruseligen Gestalten auf den dunklen Gängen der Oberstufe.

Die polnischen GastschülerInnen aus Pleszew sind mit ihren Lehrerinnen Maria Cichy und Isabella zum Kunstaustauschprojekt nach Hess.Lichtenau gekommen, diesmal zum Thema „stop motion-Filme“. Finanziell unterstützt wird das Projekt vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk, der Volks- und Raiffeisenbank in HeLi, dem Förderverein der Schule und dem Einsatz der engagierten Eltern, die z.B. bereit sind, jemanden bei sich übernachten zu lassen. Das Arbeitsthema, das sich die 11 polnischen und 12 deutschen Jugendlichen gewählt haben, heißt: „Zombies oder die Kunst der Verwandlung“.

Angeleitet von Maurice Quentin, einem Trickfilmer der Kunsthochschule Kassel, erarbeiten die Gäste und Gastgeber eigenständig mit Hilfe ihrer I-Phones, Laptops und anderem Filmgerät kurze, animierte Szenen, die mit viel Fantasie, jeder Menge Spaß und Enthusiasmus, aber auch Geduld und Beharrlichkeit umgesetzt werden. Es werden Hintergründe gemalt und gezeichnet, es wird geschminkt und aus Zeitschriften ausgeschnitten, geknüllt und geglättet, beleuchtet und auf der Bühne agiert; Ideen ersonnen und abgewandelt, Figuren ergänzt und zum Tanzen gebracht... So soll es diese Woche noch weitergehen, wobei auch Exkursionen geplant sind:

Am Mittwoch ist die gesamte Gruppe in Frankfurt, um das Filmmuseum zu besuchen, sich weitere Inspirationen zu holen und die Stadt am Main näher kennen zu lernen.

Am Freitag mittag geht es dann nach Kassel und das Wochenende werden die polnischen Jugendlichen bei ihren Gastfamilien verbringen Sonntag gegen Nachmittag müssen wir uns dann von unseren Gästen verabschieden, denn sie fahren zurück nach Polen. Allerdings ist es kein Abschied für lang, denn bereits am 26.5. werden die SchülerInnen der FvSS zum Gegenbesuch nach Pleszew aufbrechen.