Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Archiv » 2016 » Schulische Veranstaltungen » Verabschiedungen
 

Verabschiedungen zum Schuljahresende

Storyfoto

Am letzten Schultag vor den Sommerferien, Freitag, dem 15.7.2016, wurden verschiedene Kolleginnen und Kollegen vom Schulleiter, Herrn Wieders und dem Kollegium in einer feierlichen Zeremonie in der Aula der Schule verabschiedet.

Nach 41 Jahren an der FvSS wurde Frau Angelika Sangmeister in den Ruhestand entlassen, für den sie bereits einige Pläne im In- und Ausland hat. Sie unterrichtete engagiert und mit viel Liebe in ihren Fächern Deutsch und Englisch. Als Vorreiterin für neue Technologien gab sie in den Anfangsjahren der Informatik-Unterricht in diesem damals neuen Fach. In den letzten Jahren war sie besonders im Bereich der Eingangsstufe tätig.

Antje Behrens verlässt die Schule auf eigenen Wunsch in Richtung Hannover, was allseits sehr bedauert wurde, denn sie war sehr engagiert als Verbindungslehrerin für die SchülerInnen, stand stets in enger Verbindung zur SV und organisierte nicht nur die letzte Projektwoche mit. Frau Behrens heißt jetzt Frau Weyrich und wird zu ihrem Mann in den Norden ziehen. Dort wird sie als Französisch- und Mathematiklehrerin an einem Gymnasium im Aufbau tätig sein.

Auch dem Versetzungsgesuch von Matthias Seidlitz wurde stattgegeben. Er wird im neuen Schuljahr an der Valentin-Traudt-Schule in Kassel Sport und Arbeitslehre unterrichten.

Aaron Langhuth (Geschichte/Sport) und Lukas Schmelz (Mathematik/Sport) haben ihr Referendariat erfolgreich und mit überdurchschnittlich guten Noten beendet. Herr Langhuth hat einen Lehrauftrag in Niestetal, Herr Schmelz eine Planstelle in Hofgeismar. Beide bedankten sich für die Unterstützung, die sie an unserer Schule erhalten haben.

Zwei weitere Kolleginnen müssen die Schule verlassen: Frau Oeste war lange Jahre in der Hausaufgabenbetreuung und im Vertretungsunterricht eingesetzt und hinterlässt eine spürbare Lücke. Frau Finster engagierte sich besonders in den Deutsch-Intensiv-Klassen und im Fach Englisch. Das Signal für die Verlängerung ihres Lehrauftrags kam leider erst, als sie sich schon für eine Stelle ein wenig weiter südlich (und damit näher ihrer Heimat) entschieden hatte.

Wir wünschen allen ehemaligen Kolleginnen und Kollegen alles Gute für ihre persönliche und berufliche Zukunft!

(C. Seiler /B. Wieders)