Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Archiv » 2016 » sonstiges » CELP
 

CELP – the Creative English Lessons Project

Storyfoto

Today we want to talk about the environmental problems in Beijing.

Derart könnte eine presentation im Englischunterricht beginnen. Und viele Schülerinnen und Schüler (SuS) sind auch so flüssig in der englischen Sprache, wenn es um einen Vortrag oder mündliche Beiträge im Allgemeinen geht. Andererseits fühlen sich etliche SuS genau in solchen Situationen manchmal unter Stress und gehemmt. LehrerInnen suchen dabei stets nach Möglichkeiten, dennoch einen höheren Sprachumsatz zu erreichen. Und so stammt das obige Zitat nicht etwa aus einem Schülervortrag im Unterricht, sondern ist Teil eines Podcast-Projekts, das SuS der E-Phase im Rahmen ihres Englischunterrichts bei Herrn Moeller selbstgesteuert produziert haben; sprich: kleine, informative, kooperativ hergestellte Radiobeiträge, welche die SuS in einer sicheren Umgebung, d.h. nicht in einer Klassensituation, sondern zuhause vor einem Mikrofon aufnahmen. Hier bot sich die Möglichkeit, falls man sie wahrnehmen wollte, Teile auch zu wiederholen, bis man mit dem Ergebnis zufrieden war.

Zwei der Themen in dieser Jahrgangsstufe sind "The Environment" sowie "Making a Difference". Und so haben sich die jeweiligen 2er/3er-Arbeitsgruppen ein Land ihrer Wahl ausgesucht, das sie als lohnenswertes Rechercheziel empfanden: Burkina Faso, Lesotho, Peking, Somalia, Nigeria sowie Indien.
Die Fragestellung lautete: Mit welchen möglichen Problemen müssen sich die dortigen Einwohner auseinandersetzen? Was wird getan, um zu helfen bzw. wo könnte man sich ggf. engagieren?

Der Kurs begab sich auf die Suche nach geeigneten Quellen. Die Datenbanken und Jahresberichte der Weltgesundheitsorganisationwaren erste gute Anlaufstellen, von denen weitere Erkundigungen ausgingen. Bisweilen wurden Konsulate und Botschaften angeschrieben, die mit Antworten auf bestimmte Fragen Unterstützung boten.

Nachdem die Textvorlagen fertiggestellt waren, ging es um die technische Umsetzung. Beiträge wurden auf dem Handy oder einem mobile recorder aufgenom men und mit dem freien Audioeditor Audacity geschnitten – etwas, das fast die gesamte Lerngruppe zuvor noch nicht gemacht hatte. Daraufhin wurden die einzelnen Podcasts sowohl bei Apple Podcasts (über iTunes oder der Podcast-App auf jedem iOS-Gerät) als auch auf Stitcher (sowohl iOS als auch Android und Webplayer) hochgeladen und können nun weltweit angehört werden.

auf iTunes     bei Stitcher     in der Soundcloud

Die individuellen Beiträge stellen mit allen gelungenen Momenten, aber auch Fehlern authentische Beiträge von SuS dar, die als solche bewertet und in die mündliche Gesamtnote des Halbjahres eingehen. Darüber hinaus war es für alle motivierend, mit diesem neuen Medium umzugehen, neue Techniken zu lernen und sicher zu stellen, dass bei der Produktion keine Urheber- und Eigentumsrechte verletzt werden.

Und ich als Lehrer freue mich darauf, im kommenden Schuljahr mit neuen Lerngruppen, in die second season zu gehen.

Text und Projektleitung: Mirko Moeller