Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Archiv » 2016 » Veranstaltungen » Lesescouts
 

Lesescouts werden aktiv

Storyfoto

Lesescouts werden aktiv

Am 30.06. 2016 wurden 27 Schülerinnen und Schüler unserer Schule zu Lesescouts ausgebildet und das völlig freiwillig. Damit widerlegten sie die weit verbreitete Annahme, man könne heutzutage mit Büchern Jugendliche nicht mehr begeistern. Die Fernsehserie, das Computerspiel, das Smartphone hätte dem Buch längst den Rang abgelaufen.

Spielend leicht ließ sich an unserer Schule ohne Werbung die maximale Teilnehmerzahl für einen Ausbildungsworkshop zum Lesescout zusammenstellen. Als sich die Schüler der 8., 9. und 11. Klasse am Morgen des 30.06. vor der Bücherei versammelten, zeigte sich, dass wir die maximale Teilnehmerzahl von 25 Personen sogar überschritten hatten. Es hatte sich offenbar in der Schule schon herumgesprochen, dass heute eine Aktion zum Thema Lesen starten sollte. Interessierte Schüler kamen einfach in der Hoffnung auch ohne Anmeldung teilnehmen zu dürfen.

Dieses Interesse und das lebhafte Engagement unserer Schüler begeisterte die Referentin der Stiftung Lesen, Frau Rickers, ebenso wie die drei begleitenden Lehrerinnen Frau Geipel, Frau Herrmann und Frau Becker sowie Frau Goebel von der Bücherei.

Unsere Bibliothek bot den geeigneten Rahmen für diesen workshop. Zwischen den Bücherregalen ließ sich ein großer Stuhlkreis stellen, dies war die Arena, in der Sarah Rickers ihre Freude und Begeisterung fürs Lesen mit der der Schüler teilen konnte. Beim Lesebarometer, der ersten Spielaktion rund ums Buch, kamen sie ganz leicht ins Gespräch über ihre Leseinteressen, Lieblingsleseorte und den Unterschied zwischen dem Lesen in der Freizeit und in der Schule. Allen wurde ganz schnell klar, dass es hier heute morgen nur um das Freizeitvergnügen Lesen gehen würde, wo Lesen einfach Spaß macht.

Den Spaß- und Spannungsfaktor beim Lesen in den Vordergrund zu rücken, das ist das Anliegen der Aktion „Lesescouts“. Sie basiert auf dem Grundprinzip durch gleichaltrige lesebegeisterte Vorbilder das Leseinteresse bei den Mitschülern zu fördern. Das Projekt „Lesescouts in Hessen“ ist im Schuljahr 2014/15 angelaufen und wird vom Hessischen Kultusministerium sowie der Stiftung Lesen unterstützt und finanziert. Die erste Aktion, die unsere Lesescouts noch in diesem Schuljahr planen und durchführen werden, ist ein Infotisch auf dem Schulfest. Hier versuchen wir weitere lesebegeisterte Schüler und Schülerinnen zu gewinnen, die sich ebenfalls zu Lesescouts ausbilden lassen wollen.

Die zweite Aktion, die wir vorbereiten, startet gleich zu Beginn des neuen Schuljahrs 2016/17. Getreu dem einfachen Prinzip: lesen soll Spaß machen, kommen die Lesescouts in die neuen 5. Klassen am Ende der ersten Schulwoche und organisieren den Austausch über die Ferienbücher. Alle Schüler des fünften Jahrgangs bekommen den Auftrag, sich ein Buch für die Sommerferien auszusuchen und zu lesen. Mit den Lesescouts und einer kleineren Gruppe von Mitschülern kommen sie dann ganz ungezwungen und locker über ihre Bücher ins Gespräch.

Viele Anregungen erhielten unsere Schüler bei dem dreistündigen workshop. Wir können gespannt sein, welche sie künftig an unserer Schule ausprobieren wollen.

Eva Herrmann 10.06.2016