Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Archiv » 2018 » Veranstaltungen » Jugend trainiert
 

Skiteams der Lichtenauer Schulen bei Jugend trainiert für Olympia

Storyfoto

Mit ansprechenden Ergebnissen kehrten die jungen Skisportler vom diesjährigen Landesentscheid des Nachwuchswettbewerbs der hessischen Schulen aus Gersfeld/Rhön zurück.

Bei Tauwetter und Nebel, aber ausreichender Schneedecke, hatten sich fast 100 Nachwuchssportler aus den Schulen der Regionen Vogelsberg, Rhön, Upland, Rhein-Main und Meißner zu den Langlaufwettbewerben am „Roten Moor“ unweit der Wasserkuppe eingefunden.

Mit dabei auch zwei Teams aus Heli, die sich aus Nachwuchssportlern des TSV Retterode zusammensetzen.

Madita Kalthoff, Cecile Löber, Lea Marie Bernhardt, Ella Heckmann und Jonathan Schwalm gingen für die Freiherr-vom-Stein-Schule an den Start. Roman Heibrock, Immanuel Schwalm und Yannik Löber vertraten die Grundschule. Beide Teams wurden von Sportlehrerin Sabine Mädler und TSV-Wachsern und Betreuern begleitet.

Für die Wettkampfklasse V (Jahrgänge 2007-2010, Jungen und Mädchen gemischt) hatte der Veranstalter einen 1,2km Einzellauf im klassischen Laufstil ausgeschrieben, der mit Technikelementen erschwert wurde. So mussten die Starter beispielsweise kurz vor dem Ziel in einem Flachstück eine 8 durchlaufen. Der Wettbewerb war als Teamwettkampf angesetzt, bei dem die Gesamtzeit aller Mannschaftsmitglieder gewertet wurde. In der Endabrechnung erzielte die Grundschule Hessisch Lichtenau den dritten Platz. Eine bessere Platzierung war aufgrund des Ausfalls eines Mannschaftsmitgliedes nicht möglich.

Auch bei der Betrachtung der Einzelzeiten konnten die Betreuer zufrieden sein. Roman Heibrock war drittschnellster Junge, Yannik Löber lief auf Rang fünf und Immanuel Schwalm holte sich den siebten Platz.

In der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2005-2008, Jungen und Mädchen gemischt) mussten die Teilnehmer die Distanz von 3,2km absolvieren, auch wieder mit den bereits erwähnten Technikelementen.

Das Team der Freiherr-vom-Stein-Schule erreichte in der Endabrechnung den fünften Platz.

Bei den Mädchen erzielte Cecile Löber die fünftbeste Zeit aller Teilnehmerinnen. Madita Kalthoff, Ella Heckmann und Lea-Marie Bernhardt kamen auf die Plätze 12, 13 und 14.
Bei den Jungen erzielte Jonathan Schwalm die elfte Laufzeit.

Neben der personellen Betreuung gehören zu solch einem Wettkampf auch die entsprechende Ausrüstung und ein Transportmittel.

Das Skimaterial und Wachs stellte der TSV-Retterode zur Verfügung. Der Teambus wurde vom staatlichen Schulamt Kassel finanziert.