Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Home » Hannovermesse
 

Technik Messe -Tec 2 you- in Hannover

Storyfoto

Pünktlich zur ersten Stunde versammelten sich die 9. Realschulklassen bei der Bushaltestelle der Freiherr-vom-Stein Schule in Hess. Lichtenau. Dort stiegen wir in den schon wartenden Bus von der Firma Fröhlich Reisen, der uns zur Messe bringen sollte. Um 7:49 Uhr starteten wir.

Um ca. 10:15 Uhr kamen wir in Hannover an und fuhren zum Messegelände. Der Weg zu unserem Parkplatz war sehr lang, da sich alles staute. Deswegen kamen wir auch mit einer halben Stunde Verspätung auf dem Gelände an.

Vor Ort wurden wir noch im Bus von den Guides (Technik-Studenten) begrüßt. Nach dem Aussteigen bekamen wir unsere Essensmarken und jede Klasse bekam ihren eigenen Guide. Wir gingen zu den Bereichen in denen Tec2you war. Dort mussten wir uns in einer Schlange anstellen, da wir natürlich nicht die einzigen Klassen dort waren. Wir bekamen eine Infotasche, konnten uns zu trinken nehmen und es wurde ein Foto von der ganzen Klasse gemacht. Danach konnten wir sogar noch einzelne Bilder machen. Die Einzelbilder wurden sofort ausgedruckt und uns geschenkt. Weiter ging es in eine kleine Nebenhalle. Dort waren viele Spiele und andere Aktionen aufgebaut, bei denen man mitmachen konnte. Bei den meisten Sachen gab es auch eine Kleinichkeit zu gewinnen. Dort durften wir uns eine halbe Stunde frei bewegen, bevor wir uns wieder mit unser Guide trafen. Weiter ging es in eine der richtigen, großen Hallen. Wir liefen zu einer großen Firma, deren Vertreter uns erklärte, was bei ihnen produziert wird. Dann gingen wir schon zum Mittagessen. Für das Essen war eine halbe Stunde eingeplant, die wir auch einhielten, um pünktlich zur nächsten Halle zu gehen. Dort schauten wir uns wieder verschiedene Firmen an. Besonders die verschiedenen Roboter waren interessant. Wir blieben aber nicht lange in dieser Halle, sondern gingen recht schnell in die nächste Halle. Dort bekamen wir Wundertüten geschenkt, in denen sich Proben von verschieden Sachen befanden. In der Halle gingen wir dann auch zum Bundeswehr Infostand. Uns erklärte ein Mitarbeiter was man alles machen könne, und dann durften wir uns wieder eine halbe Stunde frei bewegen.

In der nächsten Halle waren komplett nur Roboter ausgestellt und man konnte genau sehen was diese machen. Von Autos hochheben oder von schlagzeugspielenden Modellen war alles dabei.

Nachdem wir uns recht lange in dieser Halle aufgehalten hatten, gingen wir durch viele verschiedene Hallen blieben aber nie besonders lange an den Ständen stehen. Beim Wechseln einer Halle machten wir dann eine Pause und es gab Zuckerwatte. Dann ging es schon weiter. Dort schauten wir uns einen tischtennisspielenden Roboter an, gegen den man auch spielen konnte. Dies taten wir aber nicht, da wir nicht genügend Zeit hatten und es erst ab 18 war.

Also ging es weiter durch die verschiedenen Hallen und an vielen Ständen vorbei. Zum Schluss kamen wir noch an eine Ausstellung, bei der man mit kleinen Rennautos (Carrera-Bahn) spielen konnte. Dies taten auch die meisten. Danach mussten wir zurück zum Bus und fanden diesen auch sofort auf dem Parkplatz. Als alle da waren, fuhren wir los. Um 18:30 Uhr kamen wir geschafft aber reich an Infos der Metall- und Elektroindustrie, wieder an der Bushaltestelle unserer Schule an.


Text und Bilder: Nikola Böhrer und Jonas Bergmann, R9e, außerdem Bilder: 9d