Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Home » Politikparcours
 

Politikparcours an der FvSS

Storyfoto

Der Eintritt in die Aula ist gar nicht so leicht: „Ist deine Mutter im Werra-Meißner-Kreis geboren? Falls nicht, kommst du hier erst mal nicht rein. Du musst dich erneut hinten anstellen.“ Wer wann hinein darf wird von den Sozialpädagogen am Eingang mit verschiedenfarbigen Bändchen gekennzeichnet. Die Gefühle von Irritation und evtl. auch Diskriminierung beschleichen einen da schon… Eine Schülerin bringt es auf den Punkt: „Ich hab gar nicht gedacht, dass das eine Rolle spielen könnte. Ist doch eigentlich egal, ob meine Mama hier oder woanders geboren ist, oder nicht?“

Zum dritten Mal wurde an der FvSS der Politikparcours, ein Kooperationsprojekt der Sozialarbeit an Schulen im Werra Meißner Kreis, der Kreisjugendförderung und den kommunalen Jugendförderungen, zum Thema „Refugees welcome?!“, von Schulsozialarbeiter Thomas Hoffmann und vier weiteren Sozialpädagogen durchgeführt. Den Politikparcours durchlaufen in der Woche vom 15.-19.10. alle Klassen 8 der FvSS.

In der Aula der Schule wurden vier verschiedene Stationen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten aufgebaut:
Integration, Menschenrechte, Fluchtwege und Meinungsbildung.

Ziel der Veranstaltung ist die Schulung von Empathie mit Menschen, die nach Deutschland flüchten mussten. Die Schülerinnen und Schüler sollen in die Lage versetzt werden, sich eine eigene Meinung zu den damit zusammenhängenden Themen zu bilden. Dabei ist es wichtig, dass die Informationen auf Fakten beruhen und nicht auf Vorurteilen. Ferner geht es um die Information über die eigenen Rechte, die auf der internationalen Erklärung der Menschenrechte fußen.

(CS, TH)