Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Home » Stiftung Lesen
 

Mehrsprachigkeit an Schulen - Stiftung Lesen unterstützt die Aktivitäten der Lesescouts an der FvSS

Storyfoto

Am 27.09. 2018 fand in der Bibliothek ein Workshop zum Thema Mehrsprachigkeit an Schulen „Hand in Hand – gemeinsam gestalten“ statt. Durch Frau Salomon von der Stiftung Lesen lernten 16 Schüler und Schülerinnen der 6.-12. Klasse Aktionsideen kennen, mit denen sie einfach und spielerisch mit ihren Mitschülern aus verschiedenen Herkunftsländern kommunizieren können.

Die Lesescouts, die jeden Mittwoch in der 7. Stunde in der Bibliothek das Lesetraining für ihre nichtdeutschsprachigen Mitschüler anbieten, erhielten vielfältige Anregungen. Besonders wertvoll ist die Box mit Büchern rund um das Thema Flucht mit einigen leicht lesbaren Titeln und Gesellschaftsspielen, die unserer Bibliothek kostenlos von der Stiftung Lesen für diesen Workshop zugeschickt wurde.

Frau Salomon stellte die Materialien vor und leitete einige Spiele und Aktionen an, bei denen die Teilnehmer gleich ausprobieren konnten, wie sich spielerisch und manchmal auch ohne Worte kommunizieren lässt. Zu besonderer Erheiterung führten die Begrüßungsrituale aus den verschiedenen Regionen der Erde. Auch die Situation, gar nichts zu verstehen, konnte nachempfunden werden, als eine CD mit einem Märchentext in unterschiedlichen Sprachen vorgespielt wurde.

Dies war bereits der dritte Workshop, den die Stiftung Lesen an unserer Schule durchführte. Der erste diente der Basisausbildung der Lesescouts an unserer Schule, der zweite war ganz dem Thema Vorlesen gewidmet und der dritte beschäftigte sich nun mit der Mehrsprachigkeit. Frau Göbel aus unserer Bibliothek und Frau Herrmann, die die AG Lesescouts leitet, fühlen sich in ihrer Arbeit außerordentlich unterstützt durch die Programme der Stiftung Lesen. Unsere Schule erfährt dadurch vielfältige Anregungen, die von den derzeitig 19 aktiven Lesescouts kreativ und begeistert in verschiedenen Aktionen in unserem Schulalltag umgesetzt werden.

Text: Eva Herrmann, 16.10.2018