Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Home » Verabschiedungen H/R
 

Verabschiedungen der Absolventen des Haupt- und Realschulzweiges

Storyfoto

Am Donnerstag, den 22. 6. füllte sich das Bürgerhaus in Hess.Lichtenau mit Eltern und Verwandten, Freunden und Lehrern der Schüler der 9f, 10a und 10b. In würdigem Rahmen wurden die Abgänger und Abgängerinnen entlassen.

Die musikalische Begleitung dieses Abends übernahm ein großartiges Duo bestehend aus Frau Lindenau und Joelina Fröhlich (9c), die das erste Lied („Fotograph“) auf der Gitarre begleitete. Anschließend begrüßte der Direktor der Schule, Herr Wieders, die Gäste und würdigte die erbrachten Leistungen der Schüler. Er brachte die Notwendigkeit zur Sprache, eine Balance zu finden zwischen persönlichen Interessen und beruflichen Verpflichtungen. Seine aufmunternde Rede schloss er mit den Worten: „Der heute verliehene Schulabschluss macht dies möglich, aber auf den Weg machen muss sich jeder Einzelne von euch.“

Danach ergriff Bürgermeister Heußner aus Hess.Lichtenau das Wort. Selbst Absolvent der FvSS, riet er den Schülern sich nun auf den Weg in die Welt zu machen, viel Neues und Fremdes kennenzulernen und auszuprobieren, am Ende aber wieder in die Heimat zurückzukehren, denn Hess. Lichtenau brauche junge, gut ausgebildete Menschen.

Die Schulelternbeirätin Frau Trupp dankte besonders den Eltern der AbsolventInnen, die ihre Kinder gut unterstützt hätten in den vergangenen Jahren, sie immer wieder motiviert hätten, auch schwierige Phasen zu meistern und ihnen genügend Rückhalt geboten hätten. Auch sie verwies darauf, dass nun zwar eine wichtige Etappe auf dem Lebensweg geschafft sei- es nun aber weiterginge.

Nach einem zweiten Lied (Bruce Springsteen: Dancing in the dark), das im Duett gesungen wurde, schlossen sich die Beiträge der Klassen und ihrer KlassenlehrerInnen an.

Herr Tomaselli resümierte, dass das letzte Schuljahr mit den Abschlussprüfungen anstrengend gewesen sei, aber an den Ergebnissen der Projektprüfungen sehe man, dass die SchülerInnen der 9f auch erfolgreich gearbeitet hätten. Er verwies in seiner Rede abschließend auf die hohe Wichtigkeit der Zuverlässigkeit im privaten und beruflichen Leben. Die Schülerin Hanin Jebali bedankte sich charmant für die Unterstützung der Schüler durch die LehrerInnen.

Die Klassenlehrerin der 10a, Frau Hillmann, erinnerte in ihrem Beitrag an die gemeinsamen Aktionen der Klasse, darunter die Berlinfahrt und die Fahrt nach Berchtesgaden. Sie beleuchtete nachdenklich das Motto der Klasse „Just kind of did it“/ „Irgendwie geschafft“ und lobte ihre Klasse für ihr Durchhaltevermögen - gerade auch in anstrengenden Phasen.

Frau Thielemann, Klassenlehrerin der 10b, philosophierte über das Schweigen, ein offenbar verbreitetes Phänomen in ihrer Klasse, was den Unterricht anstrengend für alle Beteiligten machen konnte. Auf die Frage „Wie deutet man als Lehrerin das Schweigen einer Klasse?“ kam sie auf 12 verschiedene Deutungsmöglichkeiten, die aber letztlich nicht aufgeklärt werden konnten- die Klasse schwieg.... Sie beglückwünschte ihre SchülerInnen zum Abschluss und wünschte ihnen für ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

Nach fotografisch- filmischen Beiträgen der Klassen, wurden besonders herausragende Schülerleistungen von den KlassenlehrerInnen geehrt: So erhielten Siebe Mocking aus der 9f, Adriano Zuccarello aus der 10a und Melissa Cetintas aus der 10b Büchergutscheine. Die Sparkasse Werra-Meißner würdigte je eine Haupt- und eine Realschülerin für ihr besonderes Engagement für die Klassengemeinschaft: Hanin Jebali (9f) und Verena Färber (10b) erhielten je ein Ticket für das Open Flair in Eschwege. Nach einem dritten musikalischen Beitrag schloss sich der Höhepunkt des Abends an: Die Verleihung der Zeugnisse und das Gruppenfoto mit vielen, sehr strahlenden Gesichtern.

Text: C.Seiler, Fotos: M.Schaefer