Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Home » Vorlesewettbewerb
 

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen der FvSS

Storyfoto

Am 13.12. fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen bundesweit statt; über 7000 Schulen beteiligen sich an diesem Wettbewerb, der von der Stiftung Lesen initiiert wurde. Auch die Freiherr-vom-Stein-Schule nahm wieder teil. In den Räumen der Schul- und Stadtbücherei traten die besten Vorleserinnen der vier 6. Klassen gegeneinander an und trugen zuerst aus einem Buch ihrer Wahl vor. Die Themen reichten von Pferdegeschichten bis hin zu Fantasy.

Finja Ruhnau (6a) las aus „Finja und Franzi, Ein Herz und ein Hase“ von Christine Fehér vor; Lina Bomke (6d) stellte eine Passage aus Melanie Welchs „Felicity Gallant und das steinerne Herz“ vor. Anna Füllgraf (6d) hatte „Bibi und Gina“ von Theo Schwartz für ihren Auftritt gewählt. Lisa Blumenstein (6b) trug aus „Im Zwielicht“ von Lisa J. Smith vor. Jasmin Höfel (6c) hatte sich den Anfang der „Wilden Hühner“ von Cornelia Funke ausgesucht.

Der unbekannte Text handelte vom „Schweinachtsmann" von Jörg Hilbert und Felix Janosa. Die Vorjahressiegerin, Anna Hardt (7a) las den Anfang der Geschichte vor, in der ein Schwein den Weihnachtsmann vertreten muss. Den fünf Kandidatinnen bereiteten die für sie ausgewählten Passagen auch keine Probleme, sie trugen ihren Part sehr ausdrucksvoll vor, das Publikum amüsierte sich.

Die Jury, die aus Frau Goebel (Bücherei), Frau Block (einer ehemaligen Schülerin der FvSS), Anna Hardt (Siegerin des Vorjahres), Frau Becker und Herrn Orth (beide FvSS) bestand, hatte keine leichte Aufgabe, die Siegerin zu bestimmen, da die Leistungen sehr dicht beieinander lagen.

Am Ende stand Jasmin Höfel aus der 6c als Siegerin fest. Sie wird die Freiherr-vom-Stein-Schule im nächsten Februar beim Kreisentscheid in Eschwege vertreten. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, eine Schnucketüte und einen Gutschein.

Wir gratulieren der Siegerin und den anderen Teilnehmers, die durchweg sehr gute Leseleistungen zeigten.


An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Hermann bedanken, die den Vorlesewettbewerb wieder professionell vorbereitet und moderiert hat.
Unser besonderer Dank gilt Herrn Werner Glade, der es sich wie all die Jahre zuvor nicht nehmen ließ, Büchergutscheine und Süßigkeiten für die Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs zu spenden.


(BC)