Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Schule » Elternbeirat » Archiv » Protokolle » Protokoll vom 10.05.2005
 

Protokoll vom 10.05.2005

Protokoll vom 10.05.2005 - Sitzung des Gesamtelternbeirats


Teilnehmer:
Schulleitung:
Herr Krüger, Herr Pfaffenbach, Herr Lorenz, Frau Schweitzer
Schulelternbeirat:
Frau Rutsatz, Frau Schindler
Klassenelternbeiräte:
(siehe Anwesenheitsliste)


Tagesordnung:

l. Zur Situation der Schule - Information und Diskussion
  • Vorstellung von Frau Schweitzer (Förderstufenleiterin) und Herrn Lorenz (Leiter des Gymnasialzweigs). Bitte suchen Sie den Kontakt zu Ihnen, beide stehen gern zur Verfügung.
  • Antrag der Schülervertretung (SV) Föst: Erneuerung der Toilettenanlage, Einrichtung einer Pausenversorgung, Anschaffung von Pausenspielen etc. Der SEB hat umgehend ein Schreiben an den Kreisbeigeordneten im Baudezernat, Herrn Thiele, in Eschwege geschickt, Herr Krüger die zuständigen Stellen des Schulamtes informiert. Eine Antwort steht von beiden Seiten noch aus.
  • Pausenspiele wurden mittlerweile angeschafft, ein Verleihsystem wird noch eingeführt
  • Die Pausenversorgung wird durch die Hauptcafeteria realisiert, der genaue Ablauf wird noch besprochen.
  • Baumaßnahmen:
    Herr Pfaffenbach informierte über den derzeitigen Stand, Beginn ist in der Mittelstufe Mitte/Ende August (Biologieräume, Küche-Umbau in Mensa, Lehrküche, etc.) mit dem ersten BA - Dauer ca. 1-1,5 Jahre, danach folgen der zweite und dritte BA,insges. über einen Zeitraum von 4-5 Jahren, mit einer Bausumme von 4-4,5 Mio EUR, ca. l Mio EUR kommen dabei aus dem Programm des Bundes für Ganztagsschulen.
  • Schulfest (l 5.07.2005):
    Alle zwei Jahre findet im Wechsel mit der Projektwoche das Schulfest statt. Thema in diesem Jahr: Einblick in den Schulalltag (Schule bei der Arbeit, Vorstellg. der Fachbereiche etc.) Genauere Infos folgen noch.
  • Hessentag:
    Im Vorfeld des Hessentages findet das Landeskindertrachtentreffen statt, bei dem unsere Schule neben anderen Einrichtungen als Unterkunft dient - Termin: 26.- 28.5.2005. Eine Einladung zur diesjährigen Hessentagsstadt Weilburg nimmt die Schule mit ca. 50 Schülern wahr, diese werden an einem Marathonlauf teilnehmen. In Planung für unseren Hessentag sind verschiedene Kunstprojekte: Märchen in der Altstadt, Kunst an der Losse, Sportprojekt, Zukunftswerkstatt.... Genauere Informationen folgen noch nach Absprache mit der Stadt.
  • Schulpartnerschaft Hessisch Lichtenau-Liberec/CZ:
    Herr Krüger informierte über das derzeitige Projekt beider Schulen, welches schon 7 Jahre besteht und gute Ergebnisse im Rahmen der Kunstarbeit und auch der Verständigung aller Jugendlichen gebracht hat. Probleme macht evtl. eine weiterführende Finanzierung, wobei Schule, Kunstlehrer und alle Beteiligten sehr stark an einer Weiterführung interessiert sind. In Planung (auch als Angebot für den Hessentag, neben dem Verkauf von Kunstpostkarten) ist ein Jugendreiseführer beider Gegenden.
    An dem Projekt nehmen Schüler der 11. und 12. Klassen teil.




2. Informationen zu Perspektiven der Hess. Schulpolitik - Regionales Bildungsforum 2005
  • Herr Krüger informierte über die Änderungen im Hess. Schulgesetz, den derzeitigen Stand der Umsetzung an unserer Schule. In den Klassen 6,8 und 10 werden Vergleichsarbeiten stattfinden. Zukünftig wird es zwei Wege zum Abitur geben: der erste wird in 12 Jahren absolviert, mit dem Einstieg in die Klasse G 5 (Franz., Latein), der zweite Weg dauert 13 Jahre und beginnt wie bisher mit der Föst in Klasse 5 und 6. Genaue Informationen über den Umfang der Änderungen und ihre Auswirkungen gibt die Schulleitung auch gern persönlich weiter.




3. Verschiedenes
  • Herr Krüger informierte über die allg. Unterrichtsabdeckung, Fachbedarf besteht in den Fächern Französisch, Religion, Deutsch und Kunst. Problematisch sind die befristeten Lehraufträge, die immer im Sommer zum Schuljahresende auslauten, so dass eine Planung sehr schwierig ist. Hinsichtlich der Lehraufträge hat auch hier der Elternbeirat Kontakt mit dem Schulamt aufgenommen.
  • Probleme gab es in der Vergangenheit bei der Einhaltung der Schulbuszeiten, speziell auf der Strecke Friedrichsbrück/Föhren. Durch Schreiben und persönliche Kontaktaufnahme von Frau Rutsatz mit dem zuständigen Busunternehmen, wurde das Problem beseitigt - die Busse verkehren wieder pünktlich.
  • Frau Schweitzer bedankt sich bei allen Eltern der 6. Klassen, welche die Versorgung der Grundschüler am Schnuppertag übernommen haben.
  • Es wurde informiert, dass das Protokoll in absehbarer Zeit über das Internet zur Verfügung gestellt wird und nur noch auf Wunsch in Papierform ausgehändigt wird. (www.fvss.de)
  • Der Elternbeirat ist auf die Mithilfe aller Eltern, ihrer Informationen und Erfahrungen angewiesen, um seine Arbeit im Sinne unserer Kinder und der Schule aktiv zu gestalten. Wir werden auf dem Schulfest präsent sein und bitten um Unterstützung.



Protokoll: Ines Schindler
Vertreter der folgenden Klassen fehlten:
F 5e, F 5f, F 6f, R 7a, R 8c, R 10a, R 10b, H 7b, H 8b, H 9a, H 9b, H 10, G 8a, G 8b