Freiherr-vom-Stein-Schule

Freiherr-vom-Stein-Schule

Gesamtschule mit gym. Oberstufe in Hessisch Lichtenau

Home » Home » Vorlesewettbewerb
 

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Storyfoto

Der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen der FvSS fand am 11. Dezember statt. In den Räumen der Schul- und Stadtbücherei traten die besten Vorleser der vier 6. Klassen gegeneinander an und lasen zuerst aus einem Buch, das sie selbst ausgewählt hatten.
Die Reihenfolge der Vorleser wurde ausgelost. Nach einleitenden Worten von Frau Herrmann begann der eigentliche Wettbewerb.

Paula Bierschenk (6c) las aus Pete Johnsons „Wie man 13 wird und überlebt“ vor; es folgte Marco Schwarz (6b), der einen Auszug aus „Luzifer junior – Zu gut für die Hölle“ von Jochen Till verlas. Als Dritte stellte Victoria Ulken (6d) einen Auszug aus „Ge­spenster­jäger auf eisiger Spur “ von Cornelia Funke vor. Zum Schluss las Nele Sennhenn (6a) eine Passage aus „Woodwalkers – Carags Verwandlung“ von Katja Brandis.
Der unbekannte Text stammte in diesem Jahr aus dem Buch „3 x 4 = Wir“, das von Schülern und Schülerinnen unserer Schule geschrieben wurde.

Die vier Kandidaten und Kandidatinnen zeigten durchweg sehr gute Leistungen. Dieses Mal waren humorvolle Bücher ausgewählt worden und das Publikum lauschte und lachte.

Die Jury aus Victoria Heinze, Annika Hirsch, Regina Goebel, Julian Winkler und Isabelle Judt zusammen; die Juroren hatten keine leichte Aufgabe, den besten Vorleser zu bestimmen. Dementsprechend dauerte es auch recht lange, bis das Ergebnis bekannt gegeben werden konnte.

Am Ende stand Nele Sennhenn aus der 6a als Siegerin fest. Sie wird die Freiherr-vom-Stein-Schule im nächsten Februar beim Kreisentscheid vertreten, der nach 2016 wiederum in der FvSS stattfinden wird.

Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, ein Buch und eine Schnucketüte. Wir gratulieren dem Sieger und den anderen Teilnehmern, die durchweg sehr gute Leseleistungen zeigten und Mut bewiesen, indem sie vor einem größeren Publikum auftraten.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Frau Herrmann bedanken, die den Vorlesewettbewerb wieder professionell vorbereitet und moderiert hat. Unser besonderer Dank gilt Herrn Werner Glade, der es sich wie all die Jahre zuvor nicht nehmen ließ, einen Preis für den besten Leser zu stiften.

Text und Fotos: K.Becker